China-Flash

Von Staebchen, neugierigen Blicken und chinesischen Toiletten
 

Letztes Feedback

Meta

Besucherz?ler

Gratis bloggen bei
myblog.de





 

Kampfkunst \\ Hailan \\ Lotus \\ Erste Bilder.

Nǐhǎo,

eigentlich habe ich diesen Beitrag schon einmal geschrieben, allerdings wurde der urplötzlich aus unerfindlichen Gründen gelöscht. Verdammt. Also nochmal:

Heute war unser erster "Schultag". Um 07.20h gings los. Erst noch eine Weile ahnungsloses Herumsitzen, dann die Auswahl: Mathe oder Englisch? Mathe natürlich, juhu. Im Wesentlichen unterscheidet sich der chinesische Unterricht nur durch die Sprache und mehr Frontalität vom deutschen. Außerdem müssen die Schüler richtige Antworten und Merksätze alle gemeinsam im Chor wiederholen. Der Einzelne wird nicht gefördert und niemand darf Fragen stellen. Ansonsten wirkte zumindest der Mathe-Unterricht unter anderem durch eine PowerPointPräsentation recht locker - vielleicht aber auch nur zum Vorführen, man weiß es nicht.

Es folgte eine Probeeinheit Kampfkunst extra für uns Deutsche. Nach einigem Rätseln kamen wir darauf, dass wir chinesisches Kung Fu machten. Sehr interessant, wenn auch eigentlich nicht so mein Fall. Dabei wurden wir dann das erste Mal von einem Kamera-Team gefilmt und teilweise interviewt. Lars und Jesko sind jetzt wohl chinesische Fernsehstars.

Dann ging es zu der berühmten chinesischen Bekleidungsproduktionsgesellschaft Hailan. Die Jungs durften dort auch gleich mal ein paar Anzüge anprobieren, wobei Herr Krause größentechnisch ein kleines Problem hatte - in China ist man nunmal nicht so groß. Auch die Hailan-eigene Pferde-Rennbahn inklusive Trainingsanlage, Garten- und Teichanlagen, Shops usw. und das alles in europäischem Stil wurden uns nicht vorenthalten. Von da an fing es an, sehr sehr kalt zu werden, weshalb wir alle froh waren, irgendwann wieder zur Schule zurückgebracht zu werden. Da haben Jesko und ich dann noch schnell an unserer Abschlussnummer gefeilt und dann kam auch schon mein Gastbruder um mich abzuholen. Ich würde seinen Namen ja gerne aufschreiben aber er ist zu kompliziert. ;D

Wieder zu Hause habe ich dann erstmal alle meine Fotos auf meinen USB-Stick überspielt - wenn das also hier irgendwann mal klappt, werdet ihr bald Bilder sehen können, wenn auch nicht viele (das Hochladen dauert immens lange). Bin schon am rumprobieren. Leider dauert das hier gerade Ewigkeiten lang - ich hasse chinesisches Internet. Was hat die Regierung zu interessieren, mit welcher Suchmaschine ich unterwegs bin? Die Fotos habe ich dann gleich auch alle meinem Gastbruder gezeigt und außerdem versucht, ihm "Achmed, the dead terrorist" näherzubringen, allerdings reicht dafür sein Englisch noch nicht aus und ein Video mit chinesischen Untertiteln habe ich noch nicht gefunden. YouTube funktioniert hier ja nicht. *huestel* "Silence! I kill you!" fand er allerdings lustig. Dann gab es Dinner und ich habe zum ersten Mal in meinem Leben Lotus gegessen! Schmeckt wie Kartoffeln - nicht schlecht. Dann ist diese Pflanze also doch noch zu etwas gut, außer Wasser abperlen zu lassen und damit der Wissenschaft als Vorbild zu dienen und irgendwo als Schmuck herumzustehen. Very good. Im Mit-Stäbchen-Essen bin ich mittlerweile übrigens Meisterin. Hihi.

Wǎn'ān,

Johanna

25.10.10 16:19

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen