China-Flash

Von Staebchen, neugierigen Blicken und chinesischen Toiletten
 

Letztes Feedback

Meta

Besucherz?ler

Gratis bloggen bei
myblog.de





 

Es lebe icq2go \\ Facebook \\ Essgeraeusche \\ Hausaufgaben.

Halloechen,

ich bins mal wieder aus dem Reich der Mitte (Zhōngguó, ausgesprochen ca. tschongguo (hinten hochgehen, die Accents werden hier so gesprochen wie sie geschrieben werden: ein gerade Strich bedeutet auf einer Tonhoehe, einer nach oben mit der Stimme hochgehen, einer nach unten das Gegenteil und ein Buchstabe mit v-Accent - also umgekehrt ^ - wird erst nach unten und dann nach oben gezogen - wie mans liest eben),

es gibt Neuigkeiten.

Zuerst die gute: icq2go funktioniert auch in China!! Juhu! Kontakt zur Aussenwelt! Ich habe naemlich feststellen muessen, dass chinesische Sim-Karten in meinem Handy nicht funktionieren. Zumindest nicht die, die ich ausprobiert habe. Naja, ist ja nun auch ueberfluessig.
Jetzt die schlechte: Leider gibt es ja eine Zeitverschiebung. Hier ist es also gerade 11.13h am waehrend es in Deutschland noch 05.13h am ist - ich kann also mit niemandem schreiben. Gestern nacht hatte ich immerhin noch das Glueck und habe Verena und Fienchen erwischt. Jetzt wird sich offenbaren, ob auch vor 6h morgens jemand online ist. Und tada, wer haette das gedacht: Einige Internetsuechtige, deren Namen ich hier aus datenschutztechnischen Gruenden mal lieber nicht nenne. :D Trotzdem nicht gerade eine gute Ausbeute und auch nicht unbedingt die, die ich erwischen wollte. Naja. Pech.

Und noch eine schlechte Neuigkeit: Facebook funktioniert nicht, wie vielleicht auch einige der anderen China-Fahrer mittlerweile bemerkt haben muessten. Aus unerfindlichen Gruenden wird man erst auf Google weitergeleitet und wenn man dort Facebook anklickt, ist auf einmal die Internetverbindung weg. Warum wohl.. Dubios ..... (Fuer die, die es nicht gemerkt haben: *Ironie-Schild-wedel*)

Das wirkt hier zwar gerade etwas destruktiv aber es gibt noch eine dritte schlechte Nachricht: Nicht, dass ich das nicht schon vorher gewusst haette, aber in China sind Essgeraeusche ein Zeichen des Wohlgefallens und des Appetits. Wie es der Zufall will, habe ich eine klitzekleine Essgeraeusche-Phobie. Mittlerweile habe ich mich allerdings daran gewoehnt (wobei es immer noch bei einigen Dingen aufhoert: Lautes Schmatzen - okay. Weniger tolerant bin ich, wenn das hemmungslose Ruelpsen anfaengt.. Aber nun gut. Andere Laender - andere Sitten..) und fange teilweise sogar selbst damit an (nur mit dem Schmatzen versteht sich..). Wenn ich das naemlich nicht tue, werde ich gleich gefragt, ob es mir nicht schmecken wuerde u.Ae. ...

Heute morgen hatte ich dieses Problem nicht: Es ist Sonntag und ich konnte aufstehen, wann ich wollte. Da ich den gestrigen Abend damit verbracht habe, eine kleine fiese Muecke, die Spass daran hatte, summend um meinen Kopf zu fliegen, zu erlegen und auch danach Einschlafprobleme hatte, tat ich das auch. Und stand um sagenhafte 9.36h auf (fuer euch vielleicht 3.36h). Dies fuehrte allerdings dazu, dass ich alleine gegessen habe (schmatzen musste ich aber trotzdem, die Oma, die hier im Allgemeinen fuer das Essen kochen zustaendig ist, sass am Wohnzimmertisch und das Wohnzimmer geht in den Essbereich ueber). Naja, macht nichts. Derweil hatte Hu Nanxing schon mit ihren Hausaufgaben begonnen. Die moechte sie naemlich heute alle machen - den ganzen Tag lang. Ihr fragt euch vielleicht genau wie ich, warum das denn jetzt so lange dauert. Die Antwort wusste ich sofort, als ich mich zusammen mit dem Laptop zu ihr setzte (wo ich auch jetzt noch sitze): Chinesische Schueler machen ihre Hausaufgaben nicht anders als deutsche. Was soviel heisst wie: Sie haben zwar kein icq, was sie von der Arbeit ablenkt, aber dafuer liegt das Handy immer griffbereit. Und - 'ich schwoer' - sie kriegt ca. alle 2 Minuten eine neue SMS oder einen neuen Anruf. Die sie natuerlich alle beantwortet.. Das ist ueberhaupt so eine Angewohnheit der Chinesen: Alle und ich meine wirklich alle sind staendig am telefonieren oder SMSen.
Uebrigens hat Hu Nanxing eine leichte Abneigung gegen Chemie, wie ich bei einem Blick in ihr Chemie-Buch erfahren habe. *Huestel*

Heute nachmittag ist der Besuch eines westlichen Restaurants geplant. Ich bin gespannt. Vielleicht treffe ich ja wieder jemanden aus Europa oder so. Habe naemlich (das habe ich gestern vergessen zu erwaehnen) in dem Teehaus (wo die Gesangsshow war) eine Deutsche getroffen, die in Beijing wohnt und zusammen mit einem Kollegen auf der Expo in Shanghai war (sie meinte es ist brechend voll, da die ja am 31.10. zumacht - verdammt, warum muessen wir am 30.10. hingehen?!? Aber dafuer soll man als Deutscher mit deutschem Pass an der Schlange vor dem deutschen Pavillon vorbeikommen..) und sich nun noch ein bisschen die Gegend angucken wollte. Es war entspannend zu sehen, dass die anderen uns mal nicht verstanden und diesen glasigen Blick bekamen. Leider hatte auch sie keinen Tipp gegen das staendige Tee-Nachschenken ('einfach den Rest stehen lassen').

Morgen gehts dann zum ersten Mal in den Unterricht. Ich glaube Kampfkunst ist angesagt, muss aber nochmal nachgucken. Das Fach gibt es nicht im normalen Lehrplan meint Nancy (Hu Nanxing), wahrscheinlich machen sie das extra zum Kennenlernen fuer uns. Ausserdem ziehen wir morgen in das 'second home' nahe der Schule um, damit wir nicht jeden Morgen und jeden Abend eineinhalb Stunden lang fahren muessen. Verstaendlich. Mal sehen wie das so wird und ob ich da auch Internet habe. Auf jeden Fall ein eigenes Zimmer meint sie, allerdings ohne eigenes Bad. Und wir leben dort mit ihrem Bruder und ihren Grosseltern muetterlicherseits zusammen.

So, ich bin erstmal weg. Da ich mich heute nachmittag langweilen werde (ihr erinnert euch: Hu Nanxing macht Hausaufgaben), werde ich vermutlich nochmal etwas posten. Man wird sehen.

Ich wuensche euch allen einen guten Tag (Nǐhǎo) bzw. fuer manche einen guten Morgen (Zǎoshànghǎo)

Johanna

PS: Hu Nanxing mag HaRiBo-Goldbaeren..

24.10.10 05:52

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen